Werkbeschreibung

Der Entwurf zeigt ein freistehendes, langgestrecktes Haus mit Untergeschoß, drei Obergeschossen und Mansarddach am Rande des Krankenhauss in Eppendorf (heute UKE). Der Rhythmus der Nordfassade wird durch den polygonalen Eingangsvorbau auf der Mittelachse und den Wechsel zwischen Fenster und Loggien bestimmt. Zur Straßenseite erhält der Bau im 1. OG einen durchlaufenden, überdachten Balkon. Die beiden Schmalseiten schließen eine zweigeschossige Veranda ab. Der Entwurf ist nicht ausgeführt.

Kategorie


Ort
Hamburg-Eppendorf

GLat
GLng
GZoom
10

Baujahr
1919 (Entwurf)

Auftraggeber

Quellen
STAH Pi 388-23/335 = 33 Blätter
Zustand
Entwurf nicht ausgeführt
Kategorie
Schlagwörter
Datensatz

335 Entwurf Säuglingsabteilung Eppendorfer Krankenhaus

Bearbeiter