Werkbeschreibung

Für einen kleinen Park im Stadtteil Eimsbüttel, am Rande eines Spielplatzes, entwarf Schumacher eine Bedürfnisanstalt mit einer offenen Schutzhalle. Der Klinkerbau besteht aus zwei gegenüberliegenden Toilettenanlagen und zwei Wärterräumen von geringerer Bautiefe als Verbindungsglied. Ein steiles, kupfergedecktes Walmdach überdeckt die gesamte Anlage. Im Bereich der Wartehalle wird das Dach von vier schlanken Säulen getragen. Der Bau ist erhalten und wird als Lager genutzt.

Kategorie


Ort
Hamburg-Eimsbüttel, Fruchtallee

GLat
GLng
GZoom
10

Baujahr
1926

Auftraggeber
Freie und Hansestadt Hamburg

Quellen
Baubehörde, Bestand Schumacher.
Zustand
Werk erhalten
Kategorie
Schlagwörter
Datensatz

236 Bedürfnisanstalt im Wehberschen Park

Bearbeiter