WK 172 (Frank: Reformkultur und Moderne)
Werkbeschreibung

1913 ersteigerte Schumacher das dreige­schossige Stadthaus aus der Mitte des 19. Jahr­hunderts, das an einer Hauptverkehrsstraße, die entlang der Außenalster verläuft, liegt. Die Pläne für den Umbau seines neuen Hauses machte er selbst. Zur Straßenseite plazierte er im ersten Stock in ganzer Breite einen von vier dorischen Säulen getragenen Balkon. Im Erdgeschoß schuf er durch das Umlegen einer Treppe eine Vorhalle mit Blick in den Garten, den er in vier verschiedene, in sich geschlossene Räume gliederte. Der Abschluß des Gartens wurde durch einen Schuppen gebildet, den Schumacher zu einem Gartenhaus ausbauen ließ. Die Innenausstattung und das Mobiliar für sein Wohn- und Gartenhaus entwarf Schu­macher ebenfalls selbst. Das Haus ist noch vorhanden.

Kategorie


Ort
Hamburg-St.Georg, An der Alster 39

GLat
GLng
GZoom
10

Baujahr
1914

Auftraggeber

Quellen
Schumacher: Selbstgespräche,
S. 153ff.; Fischer: Schumacher, S. 15f.; freundliche Auskunft von Herrn Dr. Dieter Langmaack.
Zustand
Kategorie
Schlagwörter
Datensatz

172 Umbau Wohnhaus Fritz Schumacher

Bearbeiter