Datenbank:
Werkkatalog

151 Brücke Fuhlsbüttler Schleuse

Das Konstruktionssystem der Brücke an der Fuhlsbüttler Schleuse entspricht wegen der rößeren Spannweite nicht dem der stützlosen kleinen Bogenbrücke, sondern besteht aus drei eingespannten Bögen mit zwei Mittelpfeilern. Die Durchfahrtshöhe ist für Alsterschiffe bemessen. Die Konstruktion der Stahlbetonbrücke ist durch Vorsatzbeton verkleidet, der an der einen Seite sichtbar bleibt. der Brüstungsbereich und die Brückenpfeiler sind sandsteinverkleidet. Das Futtermauerwerk des Zufahtsdamm beiderseits der Brücke besteht aus Haussteinen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Kategorie:



Ort: Hamburg-Ohlsdorf, Am Hasenberge
GLat: GLng: GZoom: 10


Baujahr:
1913


Auftraggeber:
Freie und Hansestadt Hamburg


Quellen:
StaH, Schumacher-Nachlaß 621-2.


Datensatz:

151 Brücke Fuhlsbüttler Schleuse


Bearbeiter:
Autor


Aktualisierungsdatum:
14.06.2017