Werkbeschreibung

Am Ufer der Mulde, einem Nebenfluß der Elbe, in dem kleinen sächsischen Ort Dehnitz, etwa 30 Kilometer östlich von Leipzig, wurde nach Plänen Schumachers eine Villa für die Familie Klug errichtet. Es war Schumachers erstes Haus mit ausgeprägten regionalistischen Elementen (Krüppelwalmdach, Fachwerk in den Giebeln), die jedoch eher an seine niederdeutsche Heimat als an den sächsischen Standort erinnern. Die isolierte Lage zwischen dem Flusstal und weiten Feldern veranlaßte Schumacher, eine möglichst große Geschlossenheit der ganzen Baumasse anzustreben. Das Haus ist in seinen Außenflächen verputzt und tiefgelb getönt; die Fensterteilungen sind weiß, die Läden graugrün, das Dach ist mit roten Ziegeln gedeckt.

>> link zu einem zeitgenössischen Artikel mit Plänen und Abbildungen der Villa in „Dekorative Kunst“ 11 (1903), S. 288 f. über „Münchener Digitalisierungs Zentrum“

 

 

Kategorie


Ort
Dehnitz bei Wurzen

GLat
GLng
GZoom
10

Baujahr
1900

Auftraggeber

Quellen
Architektonische Rundschau 21 (1905), S. 87f.; Dekorative Kunst 11 (1903), S. 288 f.
Zustand
Kategorie
Schlagwörter
Datensatz

034 Villa Richard Klug

Bearbeiter