Werkbeschreibung

Nach dem Ankauf eines Palazzo durch Alexander Günther in der Nähe seines Hauses in Gardone begann Schumacher auch hier mit der Renovierung des Bestandes. Der Garten, der sich terrassenförmig bis an den See hinunterzog, wurde durch die Anlage von Balustraden, Brunnen und Figuren komplett umgestaltet. Ein altes „Limonihaus“ baute Schumacher zu einer offenen Wandelhalle für die Figurensammlung des Bauherren aus, die über einhundert antike Marmorfiguren umfaßte. Schumacher betreute diese Baumaßnahmen in seinen Ferienzeiten während der Mitarbeit im Atelier von Seidls.

Kategorie
/

Ort
Fasano/Italien

GLat
GLng
GZoom
10

Baujahr
1894

Auftraggeber
Alexander Günther

Quellen
SUB, Schumacher- Nachlaß; Schumacher: Stufen, S.152; Hendrich, Nr.8.
Zustand
Kategorie
Schlagwörter
Datensatz

006 Umbau eines Palazzo in Fasano

Bearbeiter